Windstromkosten

Die Ergebnisse der Ausschreibungen für Windenergie in Deutschland ergaben im August 2017  4,28 ct/kWh im Mittel.

Nach EEG 2017 §36 h wird ein Gütefaktor zwischen 0,79 bis max. 1,29 auf diesen Wert angelegt, um die Standortunterschiede auszugleichen. Daraus folgt, daß sofern alle Standorte, welche einen Zuschlag erhalten hatten, den maximalen Korrekturfaktor hätten, ergäbe sich ein maximaler Windstrompreis von 5,2 ct/kWh.

Da bei weitem nicht alle diese Standorte so schlecht sind, daß sie den maximalen Gütefaktor erhalten, kostet Windenergie im Mittel heute unter 5 ct/kWh.

Dieser Wert wird auch von Wind Europe bestätigt, siehe hier auf S. 25.