1986

Kein Strom ohne Speicher

Als Gerd Otto, Ingenieur in Berlin und Erfinder der weltweit ersten getriebelosen Windenergieanlage, 1986 das Projekt einer 100-MW-Windkraftanlage zeichete, war ihm bereits vollkommen klar, dass es einer Lösung für die Speicherung des schwankenden Energieangebotes bedurfte. Deshalb ist das Interessante in seiner Zeichung auch nicht die mit 260 Metern Rotordurchmesser gewaltige Größe der Anlage, sondern vielmehr das, was im Fundament eingezeichnet ist: ein Speicher für 50 GWh Wasserstoff, etwa eine Monatsproduktion im Winterhalbjahr und also Energie für die dunkle windstille Zeit Ende Winter.

19900000 Gerd Otto4 100 MW

Nachzulesen in „Aerogie“ von Gerd Otto, erschienen 1989 in Berlin.